Druckerempfehlung

Hier kommen alle Fragen über Ubuntu hinein, für die es kein spezielles Forum gibt.
Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von mwildam » Sa 26. Sep 2020, 18:14

Das "mit HP gibt es kein Problem" sehe ich so nicht ganz. Ich habe zwar jetzt auch einen HP (MFP M277n), der zwar funktioniert, aber er verliert hin und wieder alle Einstellungen (und das hat sicher nix mit Linux zu tun) und er ist verdammt laut im Vergleich zu dem Samsung, den ich vorher hatte (und der auch keine Probleme unter Linux hatte).
Auch ich habe schon gehört, daß Brother am besten funktioniert unter Linux.



Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von mwildam » Sa 26. Sep 2020, 18:20

Jetzt hab ich doch glatt gesehen, daß Du da einen alten Thread aufgewärmt hast und ich hatte das eh schon geschrieben. - Ja, das mit der Kalibrierung kommt auch dazu - ziemlich blöd, wenn er das macht, wenn grade Telko ist.

Aber ich drucke ja auch immer weniger aus und von daher ist der Drucker meistens ohnehin abgedreht.

Aber Du hast ja bei der Einrichtung mehrere Möglichkeiten und - hplip hast Du drauf, oder?

Benutzeravatar
Webbutterfly
Administrator
Beiträge: 334
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 16:53
Ubuntu Version: 18.04 ChromeOS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von Webbutterfly » Sa 26. Sep 2020, 18:25

Hmmm... also, wenn du dir einen HP-Drucker zulegst, ist das Erste was man machen sollte,
die aktuelle "hplip" hier downloaden und installieren...
Diese wird nach dem Erscheinen eines Releases nie mehr aktualisiert :evil:

Hast du dann noch einen Scanner dabei, musst du noch das HPLIP Binary Plug-In von HP installiern, sonst funktioniert der Scanner nicht...

haidi
Beiträge: 124
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 22:06
Ubuntu Version: 16.04
Wohnort: Wien

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von haidi » Sa 31. Okt 2020, 10:47

Heute einen neuen Brother Tintenstrahler Mulitfunktiondrucker (DCP-J572DW) installiert. Bash-Script von Brother herunter geladen, ausführbar gemacht, gestartet, Druckermodell und IP eingegeben. Hat insgesamt 2 oder 3 Minuten gedauert.
Barebone 18.04
Lenovo X200 16.04

Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von mwildam » Sa 31. Okt 2020, 18:36

Tja, so gefällt mir das. Dann wird wohl mein nächster Drucker ein Brother werden. Ich hoffe jetzt noch, daß die nicht so laut wie der HP sind.

haidi
Beiträge: 124
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 22:06
Ubuntu Version: 16.04
Wohnort: Wien

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von haidi » Di 3. Nov 2020, 00:41

Die ersten "kleinen" Farblaser von HP hatten die Toner in einer Art Revolvertrommel-Halterung. Die hat sich dann bei jedem Farbdruck vier Mal weiter gedreht. Als ich später bei einem Bekannten einen HP-Laser installiert habe, habe ich geflucht, weil der mir keinen Testdruck machte. Bis der Bekannte mich drauf aufmerksamt gemacht hat, dass schon 10 im Drucker liegen. Der war flüsterleise :)
Mit den Brother-Lasern habe ich keine Erfahrung
Barebone 18.04
Lenovo X200 16.04

Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von mwildam » Di 3. Nov 2020, 10:35

Also mein HP MFP-277 ist ur laut.

haidi
Beiträge: 124
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 22:06
Ubuntu Version: 16.04
Wohnort: Wien

Re: Druckerempfehlung

Beitrag von haidi » Do 5. Nov 2020, 01:34

Heute den neuen Brother JCP-J572DW auf einem WIN7-Rechner installiert, weil ein Windows-verschlüsselter USB-Stick auf Ubuntu nicht reagierte. Dauer (bei zugegeben langsamen Rechner) 1/2 Stunde, 2 Mal installieren müssen.
Barebone 18.04
Lenovo X200 16.04

Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

Antworten