Screenshot-Tool

Hier gehört alles hinein, was mit der Version 20.04-LTS zu tun hat.
Diese Version wird bis April 2025 unterstützt
Antworten
Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Screenshot-Tool

Beitrag von mwildam » Fr 20. Nov 2020, 19:00

Hallo Leute,

ich verwende eigentlich seit ich Linux verwende, als Screenshot-Tool den shutter. Jetzt war der früher im Standard-Repository (glaub ich zumindest), ist dann rausgeflogen bzw ein paar Mal umgezogen.

Aktuell (sowohl für 18.04 als auch für 20.04) bekommt man ihn so installiert:

Code: Alles auswählen

sudo add-apt-repository ppa:linuxuprising/shutter
sudo apt-get update
sudo apt install shutter
Für das Webseiten-Snapshotten (mit scrollen):

Code: Alles auswählen

sudo apt install gnome-web-photo
Ein Snap-Paket gibt es auch:

Code: Alles auswählen

sudo snap install shutter
ABER: Er hat aber ein paar ältere Abhängigkeiten und ich mache mir langsam Sorgen, daß er irgendwann gar nicht mehr funktioniert. Da würde es dann evtl dafür sprechen, das Snap-Paket zu verwenden (weil alle Abhängigkeiten inkludiert), aber in den Bugreports auf Launchpad hab ich schon ein paar Dinge gesehen, die mir gar nicht gefallen, zB, daß angeblich die Extensions dann nicht mehr funktionieren, wenn man ihn über das Snap-Paket installiert.

Daher meine Frage: Was verwendet ihr? Habt ihr eine gute Alternative gefunden? - Ich habe schon etliches probiert u.a. Flameshot, aber nichts kann mich wirklich umstimmen - Zuerst kommt Shutter und dann lang nix. Ich denke mir die ganze Zeit, ich muß was übersehen haben.



haidi
Beiträge: 124
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 22:06
Ubuntu Version: 16.04
Wohnort: Wien

Re: Screenshot-Tool

Beitrag von haidi » Fr 20. Nov 2020, 21:11

Ich verwende das Standard-Tool und halte es für mich für ausreichend. Auswahl ob ganzer Bildschirm, aktuelles Fenster oder Ausschnitt erstellen und fertig. Einzig das Dateiformat stört mich ein bisschen (png statt jpg), aber bei den paar Screenshots, die ich mache, ist mir das auch egal.
Barebone 18.04
Lenovo X200 16.04

Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Screenshot-Tool

Beitrag von mwildam » Sa 21. Nov 2020, 00:55

Warum stört Dich das PNG-Format? Ist doch für Screenshots viel besser geeignet als JPG, kleiner und trotzdem bessere Qualität.

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 60
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Screenshot-Tool

Beitrag von mwildam » Mo 23. Nov 2020, 20:23

Also das Standard-Tool ist für mich komplett unbrauchbar, weil zB
  • Ich habe oft Verbindungen zu anderen Rechnern offen (RDP, AnyDesk, TeamViewer) und will nur einen Teil vom Bildschirm. Da kann ich auch nicht bloß mit ALT+PRINT das aktive Fenster shotten, das ist ja dann immer noch zu viel und dann muß ich das erst recht zum Zurechtschneiden noch in einem anderen Programm öffnen. Voll mühsam.
  • Ich muß Dinge auf dem Screenshot markieren können. Einerseits reicht es in den meisten Fällen nicht, nur den wichtigen Teil zu shotten, weil die "Umgebung" auch wichtig ist - also nicht nur der Button, den man klicken muß, zB, sondern eben auch das große Ganze, um zu demonstieren, wo man sich befindet.
  • Und abgesehen von gleich beim Shotten muß ich natürlich auch im Nachhinein nochmal zuschneiden können.
  • Hochzählende Nummern-Stempel brauche ich auch sehr oft - also Markierungen mit Nummern setzen, die hochzählen, sodaß ich auf einem Screenshot 1-n Punkte der Reihe nach anklicken kann und da steht dann genau jeweils eine eingerahmt Nummer. Damit kann ich demonstrieren, was in welcher Reihenfolge geklickt bzw ausgefüllt werden muß.
  • Ich muß auch Teile ausgrauen/unkenntlich/zensurieren können - denn wenn ich zB ein Browser-Fenster shotte, will ich die Adresse oben zwar auch mit drauf haben, aber zB nicht meine Favorite-Links in der Linkleiste.
Und ich mache VIELE Screenshots weil ich auch viel dokumentiere. Da ist das alles entscheidend.

Antworten